Zum Inhalt
Neues Modul als Ringvorlesung der Fakultät ETIT

studium oecologicum

Nach­hal­tig­keit und Kli­ma­schutz wer­den in unserer Gesell­schaft immer wich­ti­ger und in vie­len Institutionen und Un­ter­neh­men in­ter­dis­zi­pli­när mitgedacht. Hoch­schu­len haben eine be­son­de­re Ver­ant­wor­tung, die Bil­dung für nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung und die For­schung an zukunftsrelevanten The­men zu un­ter­stüt­zen. Daher wird ab dem Win­ter­se­mes­ter 2021/22 an der TU Dort­mund ein Nachhaltigkeitszertifikat an­ge­bo­ten, das Stu­die­ren­de zusätzlich zu ihrem Stu­di­um erlangen kön­nen.
Die Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik beteiligt sich an diesem Angbot.

Windräder in Reihe (Effekt) © Dorothe Lunte​/​TU Dortmund

Elektrotechnik und Informationstechnik – Wegbereiter für eine nachhaltige Zukunft

Das Modul ist als Fachmodul für das studium oecologicum mit einer Breite von elektrotechnischen und informationstechnischen Themen die als Bausteine für eine nachhaltige Zukunft beitragen ausgestaltet. Ausgehend von Gesamtbetrachtungen zu Energiesystemen und wie diese zukünftig CO2-neutral gestaltet werden können, werden Aspekte der Klimaforschung, Klimaökonomie, Energieffizienz sowie intelligenter Anwendungen in den Bereichen Strom, Wärme und Mobilität betrachtet. Technologien der Stromnetze, aber auch der Informationstechnologie und -netze werden als Enabler für vielfältige effiziente und automatisierte Effizienzlösungen herangezogen.

Die Studierenden aus allen Disziplinen bekommen einen breiten Überblick über Innovationen zur Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft. Das Modul ist für Studierende aller Disziplinen im Rahmen des studium oecologicum als Fachmodul geeignet. Für Studierende der Elektrotechnik und Informationstechnik ist es ein ergänzendes Modul, welches in die Breite der Aktivitäten der Fakultät zum Thema Nachhaltigkeit einführt.

Das Konzept basiert auf 12 Doppelstunden. Fachmodul mit 3 CP, Angebot jeweils im SS ab SS 2022.

Die Veranstaltung findet im Sommersemester 2022 jeweils dienstags von 16 bis 18 Uhr statt.

Termine Vorlesungsthema Dozent*in
12.04.2022 Energieeffizienz und Dissipativität - Dynamische Modellierung und Regelung von Multi-Energiesystemen Prof. Dr. Timm Faulwasser
26.04.2022 Technologien zur Quantifizierung der tatsächlichen Treibhausgasemissionen – Ground truth Daten für die Klimaforschung Prof. Dr. Stefan Palzer
03.05.2022 Die Wärmewende als zentraler Bestandteil der Energiewende – Wie wird der Gebäudesektor klimaneutral?
- findet ausschließlich digital statt -
Dr. Sibylle Braungardt
10.05.2022 Smart Home und Smart Building - Intelligente Systeme zur Reduktion des Energieverbrauchs Prof. Dr. Rüdiger Kays
17.05.2022 Hochspannungsgleichstromübertragung als Stromautobahn – Technologie, Betriebsmittel und Anwendungen Prof. Dr. Frank Jenau
24.05.2022 Erforschung nachhaltiger Kommunikationsnetze Prof. Dr. Christian Wietfeld
31.05.2022 Elektromobilität als Effizienztreiber – Potentiale und Hürden der Elektromobilität im Personen- und Güterverkehr Prof. Dr. Christian Rehtanz
07.06.2022 Effiziente Technologien Prof. Dr. Martin Pfost
14.06.2022 Das CO2-neutrale energetische Gesamtsystem – Potentiale Erneuerbarer Energien und deren effiziente Nutzung in allen Sektoren für die Energiewende Prof. Dr. Christian Rehtanz
21.06.2022 Energieeffizienz optischer Übertragungssysteme – wie sich Photonische Netze nachhaltiger gestalten lassen und wie die Optik einen Beitrag für nachhaltigere Datenübertragung leisten kann Prof. Dr. Peter Krummrich
28.06.2022 Nachhaltigkeit in eingebetteten Software- und Hardwaresystemen Prof. Dr. Selma Saidi
05.07.2022 Makroökonomie, Klimamodelle und CO2-Preise - Dynamische Modelle in der Klimaökonomie Prof. Dr. Timm Faulwasser

Kontakt

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.