Zum Inhalt
Studium Fundamentale

Angebot für Stu­die­ren­de anderer Fa­kul­tä­ten

Studierende im Hörsaal © Dorothe Lunte​/​TU Dortmund

Für Studierende anderer Fachbereiche wird von der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik im WS 2021/2022 wieder die Ringvorlesung "Elektrotechnik und Informationstechnik - Problemlösungen für das 21. Jahrhundert" angeboten. Hier werden aktuelle Fragestellungen unseres Fachs in allgemein verständlicher Form unter Einbeziehung der gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Auswirkungen dargestellt und diskutiert.
Hierzu gehören Fragen der Energieversorgung, der Technologien für elektronische Medien und Kommunikationssysteme sowie die Darstellung von Systemen für die Informationstechnik.
Gleichzeitig entsteht hiermit auch ein Angebot für Schülerinnen und Schüler, die sich für das Fachgebiet interessieren sowie wichtige Anwendungen und Perspektiven kennen lernen wollen.

Die Ringvorlesung findet am Dienstag von 16:15 bis 17:45 Uhr statt.

Die Zugangsdaten zu den verschiedenen Websessions können im Moodle-Arbeitsraum (lsf-REUIPFDJ-21_2) abgerufen werden.

Die Professorin und die Professoren der Fakultät behandeln in jeweils einer Veranstaltung die folgenden Themen:

  • Dieser Termin wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben: 12.10.2021: (Prof. Dr.-Ing. Rüdiger Kays) Übertragungssysteme für Film und Fernsehen - HighTech für Couch Potatoes
  • 19.10.2021: (Prof. Dr. rer. nat. Christian Wöhler) Überblick über Grundlagen und beispielhafte Anwendungen der Bildverarbeitung
  • 26.10.2021: (Prof. Dr.-Ing. Jürgen Götze) Dein Handy aus elektro- und informationstechnischer Sicht
  • 02.11.2021: (Prof. Dr.-Ing. Peter Krummrich) Hochfrequenztechnik für das Rückgrat der Informationsgesellschaft
  • 09.11.2021: (Prof. Dr.-Ing. Christian Wietfeld) Die Zukunft des Internets: was bleibt, was kommt?
  • 16.11.2021: (Prof. Dr.-Ing. Frank Jenau) Herausforderungen für Betriebsmittel der Hochspannungstechnik
  • 23.11.2021: (Prof. Dr.-Ing. Stephan Frei) Wenn sich die Elektronik nicht verträgt - oder was ist EMV?
  • 30.11.2021: (Prof. Dr.-Ing. Christian Rehtanz) Aspekte einer zukünftigen nachhaltigen Energieversorgung
  • 07.12.2021: (Prof. Dr.-Ing. Martin Pfost) Schnellschaltende Leistungselektronik – unscheinbar aber überall
  • 14.12.2021: (Prof. Dr.-Ing. Prof. h.c. Dr. h.c.Torsten Bertram) Serviceroboter – Wie sie unser Leben verändern bzw. vereinfachen!
  • 21.12.2021: (Prof. Dr.-Ing. Uwe Schwiegelshohn) Einfache Beispiele für ein Ressourcenmanagement
  • 11.01.2022: (Prof. Dr.-Ing. Timm Faulwasser) Titel wird noch bekannt gegeben
  • 18.01.2022: (Prof. Dr. Stefan Palzer) Titel wird noch bekannt gegeben
  • 25.01.2022: (Prof. Dr.-Ing. Selma Saidi) Titel wird noch bekannt gegeben
  • 01.02.2022: (Prof. Dr.-Ing. Stefan. Tappertzhofen) Titel wird noch bekannt gegeben

Anmeldung und Format:
Die Anmeldung zur Veranstaltung erfolgt zentral über das LSF.
Die Veranstaltung findet bis auf Weiteres in Präsenz statt. Aktuelle Änderungen dazu werden rechtzeitig in Moodle bekannt gegeben.

Prüfungsmodalitäten:
Für einen Teilnahmeschein (2 LP) wird die Anwesenheit kontrolliert (maximal 3 Fehltermine).

Die Modulprüfung wird in Form einer Multiple-Choice-Klausur abgelegt. Für die Leistung inkl. Modulprüfung werden 3 LP erworben. 
Es ist nur möglich, einen Teilnahmeschein (2 LP) oder einen Schein inkl. Modulprüfung (3 LP) zu erwerben. Der Erwerb von 5 LP durch die Kombination von Teilnahmeschein und abgelegter Modulprüfung ist nicht möglich.

Der Termin für die Klausur zur Ringvorlesung wird noch bekannt gegeben.

Vorlesungsunterlagen:
Skripten, Übungsblätter und sonstige Vorlesungsmaterialien befinden sich im Moodle-Arbeitsraum (lsf-REUIPFDJ-21_2).

Loggen Sie sich bitte mit Ihrem UniMail-Account ein.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.