Zum Inhalt

Aktuelle Meldungen

Die Fakultät bei den Dortmunder Hochschultagen:

Studier nicht irgendwas - Du bist nicht irgendwer

Schriftzug Dortmunder Hochschultage mit Foto von Studierenden auf Campus © Dortmund-Agentur

Aufgrund der Co­ro­na-Pan­de­mie fanden die Dort­mun­der Hoch­schul­tage in diesem Jahr hybrid statt. Die Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik war am 19.01.2022 von 10:00 bis 11:00 Uhr digital mit einem Informationsvortrag zu Studium und Berufsaussichten dabei.

Am 19. Januar konnten sich Schü­lerin­nen und Schüler on­line über die Stu­di­en­gän­ge der Hoch­schu­len in Dort­mund in­for­mie­ren. 
Die Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik war am 19.01.2022 von 10:00 bis 11:00 Uhr mit folgendem Beitrag dabei:

STUDIER NICHT IRGENDWAS - DU BIST NICHT IRGENDWER / Referent Dr.-Ing. Daniel Schauten

"Das Wissen muss menschlicher und der Mensch wissender werden. Ingenieurinnen und Ingenieure der Elektrotechnik und Informationstechnik (ETIT) leisten dazu auf zahlreichen Arbeitsfeldern einen wichtigen Beitrag zur Erhöhung der Lebensqualität, zur Verbesserung des Umweltschutzes, zur Steigerung der Produktivität und zur Schaffung von Arbeitsplätze durch neue innovative Technologien.
Ein forschungs- und entwicklungsorientiert ausgerichtetes Studium der ETIT an der TU Dortmund bietet eine herausragende Grundlage für Ingenieurstätigkeiten in vielen sehr bedeutenden als auch neu zu entwickelnden Technologiegebieten unserer Industriegesellschaft.
Im Rahmen eines Vortrags mit Frage- und Diskussionsmöglichkeiten sollen möglichste viele Aspekte rund ums Studium, Themenfelder der ETIT sowie möglicher Berufsbilder unserer Ingenieursabsolventinnen und -absolventen beleuchtet werden."

Die Veranstaltung fand über Zoom statt.

Am 20. Januar konnten die Schü­lerin­nen und Schüler an einer Cam­pus­füh­rung vor Ort teil­neh­men und seit Langem mal wieder die TU Dortmund live erleben. Es wurden von Studierenden Campusführungen angeboten mit den dazugehörigen Informationen zum Studium aus erster Hand.

Kontakt und Informationen

Studienfachberatung

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.